Konzept Consulting Immobilien
Home Nach oben Inhalt Der Ort Geschäftsbed. Impressum Herzlich Willkommen !

Expossee

 
 
 

N. Jütterschenke
Ihr  Makler aus  und für Brieselang
033232 39 898

   Bungalows zu fairen Preisen

Mail an KCI

  

 Plan Brieselang  www.brieselang.de

 
Konzept Consulting Immobilien
 
 
     

 

        „Wohnen im Grünen„  

                 Barrierefreie Mietwohnungen in Brieselang
                 Lage und Beschreibung des Angebotes
 
1.  Geschichte Brieselang                                                                                   
 
Die Gemeinde Brieselang besteht seit 1927. Ihr Name geht auf die Landschaftsbezeichnung zurück, die auch Theodor Fontane in seiner Reiseerzählungen erwähnt. Der kleine Ortsteil Alt-Brieselang wird den meist aus Berlin stammenden Ansiedlern den Namen vorgegeben haben, die in dieser damals feuchten Gegend mit den großartigen Eichenwäldern eine Bleibe im Grünen für ihre Familien auf der Flucht vor den ungesunden Berliner Mietskasernen suchten. Der niedrige Baulandpreis, aber auch die in Mode gekommene Gartenstadtbewegung mögen die meisten veranlasst haben, sich hier unter zuerst schwierigen Bedingungen anzusiedeln. Viel Gemeinsinn und Pioniergeist gehörten dazu, aus den damaligen oft überschwemmten Feldern und Wiesen die heute freundliche Siedlung zu gestalten. Das war prägend für den Geist des Ortes und hat auch dazu geführt, dass sich neue Bürger in diesem Ort schneller heimisch fühlten. Die noch sichtbaren und wieder gepflegten Gräben im Siedlungsgebiet sind Zeugnis der vergangenen Mühen und gebieten den heutigen Generationen, im Einklang mit der Natur zu leben.
 
1.1. Lage und Größe
 
Im Grünen und doch in unmittelbarer Nähe zur Groß-Stadt "Berlin" wohnen, das ist in Brieselang nur 15 km westlich von Berlin - Spandau möglich. Bis zur Landeshauptstadt Potsdam sind es 25 km. Die Gemeinde grenzt östlich an die Stadt Falkensee. Das Amt Brieselang gehört zum Landkreis Havelland, dessen Kreisstadt Rathenow ist. Zum Amt Brieselang gehören die benachbarten Landgemeinden Bredow und Zeestow. Die Fläche Brieselangs beträgt 1.794 ha. Die Einwohnerzahl Brieselangs hat sich in den letzten Jahren stetig erhöht. So stieg sie seit 1990 von ca. 4000 auf ca. 11.000 Einwohner (Dezember 2010) an. Die Gemeinde liegt im Landschaftsschutzgebiet Nauen - Brieselang - Krämer.
 
                  1.2 Verkehrsanbindung
 
Hervorzuheben ist die günstige Verkehrslage von Brieselang. Im Halbstundentakt fährt die Regionalbahn RB10 Nauen - Berlin Charlottenburg. Im Berufsverkehr gibt es zusätzlich die Möglichkeit, den Regionalexpress RE2 (Wittenberge - Berlin - Cottbus) zu nutzen. Die Fahrzeiten nach Berlin-Spandau betragen ca. 15 min., nach Berlin-Zoologischer Garten ca. 25 min. und zum Ostbahnhof ca. 42 min.
Die Linien der Havelbus Verkehrsgesellschaft verbinden Brieselang mit Falkensee (Linie 656), Nauen (Linie 667) und Wustermark (Linie 649). Wichtig für Brieselang ist auch die Lage am "Berliner Ring" (A 10). Brieselang besitzt eine eigene Autobahnanschlussstelle. Über die A 10 können die Landeshauptstadt Potsdam (in ca. 30 min), das Berliner Stadtautobahnnetz und auch die unmittelbar westlich von Berlin anschließenden Autobahnen nach Rostock/Hamburg, Magdeburg und Leipzig kurzfristig erreicht werden.
 
2.  „Projekt  Seniorenwohnungen in Brieselang“ , Pappelallee
2.1. Einleitung
Die Gemeinde Brieselang hat in den 90 – er Jahren eine rasante Entwicklung erfahren. Die Bevölkerungszahl hat sich mehr als verdoppelt, und in vielen Bereichen, besonders im Straßenbau sowie der Bildung und Erziehung wurden inzwischen Maßnahmen ergriffen, um die Infrastruktur diesen Veränderungen anzupassen. Nun soll auch für die steigende Zahl der Senioren Möglichkeiten geschaffen werden, die den Bedürfnissen dieser Generation entsprechen.
 
Das „Projekt Seniorenwohnungen in Brieselang“ soll möglichst altersgerechten Wohnraum schaffen, hier soll sich aber auch eine Begegnungsstätte für Alt und Jung   in der Kommune profilieren. So könnten die älteren Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend im Ort wohnen bleiben. Die vielschichtigen Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner sollen sich in den geplanten Wohnungen widerspiegeln. Es sollen auch Wohnungen mit Möglichkeiten des Betreuten Wohnens mit ambulanter Pflege zur Verfügung stehen. Dafür könnten dir ältere und behinderte Menschen die Angebote einer Tagespflege und Betreuung nutzen. Diese Angebote gibt es in guter Qualität in Brieselang, Nauen und in Falkensee. Die Gemeinschaftsräume sollen so aus gelegt werden, dass sie als Begegnungsstätte für Senioren und für eine örtliche Senioren- und Sozialarbeit genutzt werden können. Die Einrichtung sollte sich für das kommunale Umfeld öffnen und sich möglichst als Begegnungszentrum in der Zusammenarbeit Alt und Jung profilieren. Aus der Einwohnerentwicklung der Gemeinde Brieslang leitet sich ein entsprechender Bedarf ab. Gleichzeitig wird die Gemeinde Wustermark mit zum Einzugsgebiet gerechnet, da auch dort keine Senioreneinrichtungen bestehen.
 
       2.2. Betreutes Wohnen
 
Unter Berücksichtigung der besonderen Siedlungsstruktur, dem Vorrang der ambulanten Pflege gegenüber der stationären Pflege und der ständigen Nachfrage zu einem solchen Angebot in den Gemeinden, erscheint die Einrichtung eines barrierefreien Wohnens als sinnvoll. Neben dem Wohnangebot in einem Mix aus 1,5 bis 2,5 Raumwohnungen im einem Verhältnis von 3 zu 1 und der Betreuungspauschale  als Grundleistung können weitere Wahlleistungen, wie Essen, WE – Reinigung, Fahrdienste u.a.m. angeboten werden. Nach einschlägigen Erfahrungen ist eine ausreichende Nachfrage gewährleistet.
 
      2.3.  Behindertenpflege / Generationswohnen
 
   Hierzu sind sowohl Tagespflege / Betreuung als auch vollstationäre Betreuung und Pflege vorstellbar. Die finanzielle Sicherung ist hierzu über die Pflegekassen als auch über die Sozialhilfe gewährleistet. Mit den Behindertenwerkstätten in Nauen und Falkensee würde sich Brieselang mit den Pflege- u. Betreuungsangeboten für werkstattfähige Patienten in genau der Mitte geradezu anbietet. Der Einzugsbereich für die behinderten Menschen greift natürlich nicht nur auf die Gemeinden Brieselang und   Wustermark zurück Da im Verflechtungsraum des Altkreises Nauen keine bzw. wenige entsprechende Einrichtungen vorhanden sind.
                  2.4. Medizinische Versorgung
   Eine umfassende medizinische Grundversorgung ist am Standort Brieselang durch derzeit 5 niedergelassene Ärzte für Allgemeinmedizin
   gewährleistet. Alle Ärzte haben ihre Praxis in unmittelbarer Nähe (ca. 500 m Entfernung) zum Standort des geplanten Projektes.
 
 
     Beschreibung: WHG Fr    
 

KCI N. Jütterschenke

 

                          

Home ] Nach oben ]
 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:        KCI-Brieselang@t-online.de